Totale Mondfinsternis am 4.Mai 2004

Sichtbarkeit in Österreich

Die Sichtbarkeit der totalen Mondfinsternis von Österreich aus ist nahezu ideal. Die Ein- bzw. Austrittszeiten des Mondes in den Schatten der Erde sind (Angaben in mitteleuropäischer Sommerzeit):


Beginn des Eintritts in den Halbschatten19h 50.8min
Beginn des Eintritts in den Kernschatten20h 48.2min
Beginn der Totalität21h 52.0min
Maximum (Mitte) der Finsternis22h 30.1min
Ende der Totalität23h 08.3min
Mond verlässt den Kernschatten00h 12.1min (5.Mai)
Mond verlässt den Halbschatten01h 09.5min (5.Mai)

Öffentliche Führung an der Sternwarte


moon_eclipsed

Aus Anlass der Mondfinsternis fand an der Johannes Kepler Volkssternwarte eine spezielle Führung statt. Die Führung begann am 4. Mai 2004 um 20h30min, eine Anmeldung zur Führung war nicht erforderlich. Anbei einige Impressionen von diesem Abend - dem ersten, bei dem das neue Fernrohr der Sternwarte zum Einsatz kam.

20040504_21h31m52s_CEST_b_h1024_800x600px
Impressionen von der Mondfinsternis am 4.Mai 2004
20040504_21h40m54s_CEST_b1280_800x600px
20040504_21h46m16s_CEST_w1280_800x600px
20040504_21h57m34s_CEST_800x600px
20040504_22h08m10s_CEST_800x600px
20040504_22h12m08s_CEST_800x600px

Folgende Hauptattraktionen wurden geboten:

  • Blick durch das Haupfernrohr der Sternwarte (40cm-Spiegelteleskop)
  • LIVE Videoprojektion des Finsternisverlaufes vor dem Hauptgebäude der Sternwarte
  • Dia- und Videopräsentationen über Finsternisse bzw. den Mond

Offenlegung gemäß §25 Mediengesetz