Mittwoch, 7.März 2018 um 6h00

Flyby Asteroid 2017VR12

Am Morgen des 7. März nähert sich der Asteroid 2017VR12 etwa 1.45 Mio. km an die Erde an (das entspricht der 3.75-fachen Mondentfernung). Während der größten Annäherung erreicht er eine Helligkeit von etwa 11.7mag und ist damit selbst mit kleineren Teleskopen nahezu die ganze Nacht hindurch beobachtbar. Für Fernrohre ab etwa 20cm Durchmesser wird der Asteroid ab 4. März mit einer Helligkeit von etwa 13mag im Sternbild Jagdhunde sichtbar, wo er sich mit ca. 0.45 Grad/Stunde (30"/min) Richtung Süden bewegt.

Die besten Beobachtungsmöglichkeiten ergeben sich vom 5. bis zum 7. März abends kurz vor Mondaufgang (Karten siehe unten). Dabei steht der 11.8mag helle Asteroid (12.2mag am 5.3.) im Südosten in den Sternbildern Haar der Berenike (5./6. März) bzw. Jungfrau (7. März). Während der größten Erdnähe am 7. März um 6 Uhr MEZ bewegt er sich mit immerhin etwa 0.9 Grad/Stunde (54"/min) über den Himmel, steht aber nur etwa 35 Grad vom Mond entfernt knapp über dem Westhorizont, und ist daher kaum beobachtbar.

Eine genaue Berechnung der Positionen etc. ist zum Beispiel über die NASA/JPL Horizons Website möglich. Diese dienten auch als Grundlage zur Erstellung der Aufsuchkarten für den Asteroiden für die Nächte vom 5., 6. und 7. März 2018. Zur Planung von Beobachtungen mit Planetariumsprogrammes können unter dem folgenden Link die oskulierenden Bahnelemente des Asteroiden für den Zeitraum vom 3. bis 9. März heruntergeladen werden (das Format eignet sich für Stellarium 0.17, für ältere Versionen bzw. andere Programme muss der Text entsprechend adaptiert werden). Es sollte dabei immer nur der für den jeweiligen Abend gültige Abschnitt des Textfiles verwendet werden, um Mehrfachanzeigen des Asteroiden zu vermeiden.

2017VR12 am 5.März 2018
Bild oben: Sternenhimmel Richtung Osten am 5. März 2018 um 20:00 MEZ mit Position von 2017VR12 und dem Ausschnitt der detaillierteren Übersichtskarte. Zur Beobachtung des Asteroiden kann die Detailkarte mit genauen Positionen des Asteroiden für den Zeitraum von 19:30 bis 23:30 MEZ verwendet werden (Grenzgröße der Karte ist etwa 14.5mag, der Asteroid wird etwa 12.2mag hell sein). Alle Karten wurden mit Stellarium 0.17 erstellt.


2017VR12 am 6./7.März 2018
Bild oben: Sternenhimmel Richtung Osten am 6. März 2018 um 22:00 MEZ mit der Position von 2017VR12 und dem Ausschnitt der detaillierteren Übersichtskarte für die Nacht vom 6./7. März. Zum Auffinden des Asteroiden im Teleskop kann die Detailkarte mit genauen Positionen des Asteroiden für den Zeitraum von 20:30 (6.3.) bis 02:00 MEZ (7.3.) verwendet werden (Grenzgröße der Karte ist etwa 13.5mag, der Asteroid ist ca. 11.8mag hell). Alle Karten wurden mit Stellarium 0.17 erstellt.

2017VR12 am 7./8.März 2018
Bild oben: Sternenhimmel Richtung Süden am 7./8. März 2018 um Mitternacht mit Position von 2017VR12 direkt neben dem hellen Hauptstern der Jungfrau (Spica). Für Details kann die detailliertere Übersichtskarte für 7./8. März 2018 heruntergeladen werden, zur Beobachtung von 2017 VR12 im Fernrohr sollte die Detailkarte mit genauen Positionen des Asteroiden für den Zeitraum von 21:30 (7.3.) bis 04:00 MEZ (8.3.) verwendet werden (Grenzgröße der Karte ist etwa 13.5mag, der Asteroid wird etwa 11.8mag hell sein). Alle Karten wurden mit Stellarium 0.17 erstellt.

Kategorie: Beobachtungstipp, Himmelsereignis

Weiterlesen bei Nachrichten aus dem gleichen Monat oder dem gleichen Jahr.

Offenlegung gemäß §25 Mediengesetz